Sie befinden sich hier: Home » Home

Hamburger Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Verfolgung und Widerstand 1933 - 1945

Der Sozialdemokrat Jonni Schacht

Datenbank für verfolgte Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten

Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten begann die politische Verfolgung der SPD-Mitglieder durch staatliche Organe. Menschen verloren ihre Arbeit und damit ihre wirtschaftliche Existenz, weil sie der SPD angehörten. Viele SPD-Mitglieder lehnten sich gegen die Diktatur auf und organisierten Widerstandsaktivitäten. Der Staatsterror bestrafte schon die Herstellung und Verteilung von Flugblättern mit mehrjährigen Haftstrafen. In Hamburg kamen ca. 2500 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten in Haft. Etwa 200 bezahlten ihre politische Überzeugung mit dem Leben.

Diese Datenbank soll an das Schicksal der Verfolgten erinnern und zeigt beispielhaft Lebensläufe von Hamburger SPD-Mitgliedern. Die Datenbank soll laufend ergänzt und erweitert werden. Hinweise auf verfolgte Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten sowie biographische Beiträge und Dokumente nehmen wir gerne entgegen.


Sylvia.Mittelstaedt[at]spd.de

Der Sozialdemokrat Jonni Schacht